Dienstag, 23. Mai 2017

Hi

erstmal: blumen
 ("In den weißen Bluten der hellen Rosen möchte ich verfluten..")

//


//

 ...hello <3

//

 ps 1: "schlafen werden wir später" ist eine liebeserklärung an die literatur <3

ps2: dieses lied ist soo schön.

Dienstag, 21. März 2017





thematisch irgendwie schön, wenn man erst den fil bo riva song und danach gleich pleasure von feist hört.

Donnerstag, 9. März 2017

februar/märz und vier mal <3


<3<3

1) berlin-wochenende:
schwupps, da war mein herz weg, verloren an ein kleines baby...
<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3

(ich kenne n i e m a n d e n, der so gut kochen kann wie frau blume - selbst wenn es simpel aussieht, ist der geschmack für mich unerklärlich (: sie kocht die tollsten sachen, macht aus den einfachsten gerichten ein wahres GEDICHT (!), backt völlig nebenbei den perfektesten cheesecake aller zeiten ...)



2) la la land:
ich war zwei mal im kino und beim ersten mal hab ich zum schluss so geweint - oh man, ich liebe diesen film. es tut mir leid, aber ich muss schon wieder okka rohd zitieren, die den film auf ihrem blog 'slomo' w u n d e r s c h ö n beschrieben hat. ein kleiner auszug:  

 "Mädchen lernt Jungen kennen. Mädchen und Junge verlieben sich, lieben einander wie verrückt, dann kommen ihnen ihre Träume dazwischen.  Was ist wichtiger – die große Liebe oder sich selbst zu verwirklichen? Wieso soll eigentlich nicht beides gehen? Und wieviel Kompromisse vertragen die Liebe, ein Leben als Künstler und die eigene Vorstellung vom richtigen Leben? Nein, das ist trotzdem kein schwerer Film. La La Land tanzt. Verrückt, wenn einem zwischendurch auffällt, wovon er erzählt. Und wie nah einem die Fragen kommen, die er stellt, sobald man anfängt, über sie nachzudenken. So nah, dass man heult, noch während man lacht. Weil dieser Film mitten im Fröhlichsein unendlich traurig ist und seine Traurigkeit so unwiderstehlich schön. Weil er voll von Sonnenuntergängen und Stepptänzen und Leuchtsternen ist. Weil er einen summen lässt, noch am nächsten Morgen. Weil er die Liebe so liebt. Weil er es einem nicht schwer macht und sich selbst nicht leicht. Weil er glitzert. Weil er sich verhakt, irgendwo tief drinnen, an einem Ort, von dem man bis eben nicht mal wusste, dass es ihn gibt."



3) die kleinen dinge:
blumen, grün und blau bzw. der beste tee auf erden und eine kerze die riecht, als würde man mitten in einem wundervoll duftenden wald stehen. ein button, bücher, noch ein film, die cats und "meine geliebten tale lächeln mich an".


(liebe - ich kann minutenlang davor stehen und diesen blumenstrauß einfach nur anschauen. übrigens habe ich letzte woche ein interview mit einer floristin gelesen, welche sagt, dass sie auch das vergängliche an blumen sehr liebt und blumensträuße prinzipiell sehr lang stehen lässt, selbst wenn die blumen eigentlich schon hinüber sind - GENAU so mache ich es auch schon immer, weil ich es mag, wie die blumen manchmal noch ihre form und farbe ändern. siehe der kleine rosenstrauß auf dem foto weiter oben - schon so gut wie in der verblüh-phase, aber wundervoll - und als er noch mehr verblüht war, fand ich ihn am allerschönsten<3)

(eigentlich ein kinderbuch, aber soooo toll. ich bin mit büchern von astrid lindgren aufgewachsen und habe sie damals alle zig mal gelesen - umso schöner dieses buch: man hat es in weniger als einer stunde gelesen und es ist sehr berührend geschrieben. für mich wirklich eine der inspirierendsten frauen ever.)

letztens habe ich "toni erdmann" gesehen und auch wenn der film wirklich speziell ist, konnte ich irgendwie einfach nur stumm mit großen augen gucken, gucken und gucken, insbesondere, weil sandra hüller so grandios gespielt hat - ein interessantes interview zu diesem film mit ihr gibt es hier (klick!)


 jetzt bitte nicht erschrecken: vor ca einem jahr ist fritzi in eine (illegale) falle (in der scheune eines bauern aus der nachbarschaft) gekommen und hing einen tag und eine nacht darin fest, bis wir ihn gefunden haben. am anfang sah es so aus, als würde die durchblutung in seinem bein wieder einsetzen, aber letztendlich mussten wir es doch abnehmen lassen. tausende tränen sind geflossen, aber seit letztem spätsommer ist fritzi glücklicherweise wieder ganz der alte, mein liebster und süßester kater auf dieser welt. mein herz bricht nach wie vor, wenn er mit drei beinen auf mich zukommt, aber er rennt schnell wie der blitz, klettert auf bäume, fängt sogar mäuse (!),  ist kerngesund + kräftig und es geht ihm gut<3 (aber ratet, wer immer wieder fröhlich in die besagte scheune stromern geht, als wäre nichts gewesen u_u)

ach mein kleiner... 


4) österreich: es reicht jetzt wirklich mit dem winter, aber hier noch ein paar bilder vom januar - ich war eine woche mit meiner omi und meinem bruder in österreich.
(wie mini meine ski sind, fällt mir erst jetzt auf. vielleicht liegt es daran, dass sie meine österreich-begleiter sind seit ich 13 bin... :') )
 omi<3

habt einen schönen märz und genießt den frühlingsanfang, ihr lieben. zum schluss noch ein podcast, den ich sehr mag: